Musiktheater im höfischen Raum des frühneuzeitlichen Europa
Empfohlene Zitierweise

Scharrer, Margret , Laß, Heiko und Müller, Matthias (Hrsg.): Musiktheater im höfischen Raum des frühneuzeitlichen Europa: Hof – Oper – Architektur , Heidelberg: Heidelberg University Publishing, 2020 (Höfische Kultur interdisziplinär (HKI) – Schriften und Materialien des Rudolstädter Arbeitskreises zur Residenzkultur, Band 1). https://doi.org/10.17885/heiup.469

Weitere Zitierweisen
Identifikatoren
ISBN 978-3-947732-37-1 (Hardcover)
ISBN 978-3-947732-55-5 (Softcover)
ISBN 978-3-947732-36-4 (PDF)

Veröffentlicht am 27.02.2020.

Statistik


Margret Scharrer , Heiko Laß , Matthias Müller (Hrsg.)

Musiktheater im höfischen Raum des frühneuzeitlichen Europa

Hof – Oper – Architektur

Höfische Kultur interdisziplinär (HKI) – Schriften und Materialien des Rudolstädter Arbeitskreises zur Residenzkultur

Die Vereinigung der Künste im „Gesamtkunstwerk“ der höfischen Oper bildete zwar schon wiederholt den Gegenstand musikwissenschaftlicher Forschungen, doch wurde beispielsweise die spezifisch räumlich-architektonische Seite der höfischen Oper bislang kaum beachtet. Musiktheater meint aber szenische Aufführung und Architektur gleichermaßen. Beide bildeten wesentliche Komponenten herrschaftlicher Repräsentation im 17. und 18. Jahrhundert. Im Alten Reich veranlasste daher nicht nur der reichsständische Adel musiktheatrale Aufführungen, sondern auch kleinere Höfe brachten Ballette und Opern auf die Bühne. Die interdisziplinären Beiträge einer Tagung des Rudolstädter Arbeitskreises zur Residenzkultur widmen sich dem Thema in einer europäischen Perspektive und erläutern die vielfältigen Verbindungen, die zwischen dem Musiktheater und dem höfischen Raum im architektonischen, politisch-kulturellen sowie sozialen Sinn bestanden.

Dr. Margret Scharrer ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Musikwissenschaft der Universität Bern tätig und arbeitet an dem Forschungsprojekt „Der Klang der Macht: Klanglichkeit als intermediale Kategorie höfischer Festrituale in interkultureller Perspektive im 15.-17. Jahrhundert“ mit. Ihre Forschungsschwerpunkte widmen sich u.a. unterschiedlichen musikalischen Phänomenen höfischer Kulturen des 15. bis 18. Jahrhunderts, wie dem Musiktheater Frankreichs und des Alten Reichs.

Dr. Heiko Laß ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er arbeitet für das „Corpus der barocken Deckenmalerei in Deutschland“. Seine Forschungsschwerpunkte sind Architektur und Hofkultur der Frühen Neuzeit und des 19. Jahrhunderts sowie Mentalitätsgeschichte von Kunst.

Prof. Dr. Matthias Müller ist Professor für Kunstgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und u.a. Vizepräsident des Mediävistenverbandes, Vorsitzender des Rudolstädter Arbeitskreises zur Residenzkultur und Mitglied der Leitungskommission „Residenzstädte im Alten Reich (1300-1800)“ der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen.

Inhaltsverzeichnis
PDF
Titelei
Inhaltsverzeichnis
Annette Cremer, Stephan Hoppe, Matthias Müller, Klaus Pietschmann
Vorwort der Reihenherausgeber
Heiko Laß, Margret Scharrer
Vorwort
Einführung: Hof – Oper – Architektur
Heiko Laß, Margret Scharrer
Musiktheater im höfischen Raum des frühneuzeitlichen Europa – zur Einleitung
Susanne Rode-Breymann
Räume der Herrschaftsrepräsentation in der Musiktheater-Kultur am Wiener Kaiserhof von Leopold I.
Matthias Müller
Unfassbare Komplexität und überwältigtes Staunen: Die theaterhafte Inszenierung höfischer Räume im Dienst der königlichen Evidenz
Roswitha Jacobsen
Theater als Medium höfischer Kommunikation: Das Singspiel Die unveränderte treue Ehegattin Penelope am Gothaer Hof 1690
Bühnenräume – Die Architektur und ihre Nutzung
Heiko Laß
Zur Einführung
Heiko Laß
Bauten für das höfische Musiktheater im 17. und 18. Jahrhundert – vornehmlich in den deutschsprachigen Ländern
Hans Lange
Pathos der Distanz – die Etablierung der zentralen Hofloge im Theaterbau (1600–1750) zwischen Distinktion und Entrückung
Michael Hochmuth
Oper in den kursächsischen Landschlössern
Ronald Clark
Das Theaterboskett im Großen Garten Hannover-Herrenhausen
Paolo Sanvito
Der Stellenwert des Parmenser Teatro Farnese in der Geschichte des höfischen Musiktheaters
Technische Gegebenheiten: Musiktheatrale Inszenierung in- und außerhalb des Bühnenraums
Margret Scharrer, Heiko Laß
Zur Einführung
Andrea Sommer-Mathis
Barockes Kulissen- und Maschinentheater
Dorothea Baumann
Akustik in Hoftheatern des 17. und 18. Jahrhunderts
Tadeusz Krzeszowiak
Licht und Mechanik im Theater des 17. und 18. Jahrhunderts
Reinmar Emans
Braunschweig – Wolfenbüttel – Salzdahlum: Raum- und Opernkonzepte sowie Personal- und Aufführungsfragen
Aufführungsgeschichte und -praxis musiktheatraler Inszenierungen
Margret Scharrer, Heiko Laß
Zur Einführung
Carlos María Solare
Göttliche Inszenierungen – mythologische Festspiele am spanischen Hof im Goldenen Zeitalter
Juan José Carreras
Farinelli’s Dream: Theatrical Space, Audience and Political Function of Italian Court Opera in 18th-Century Madrid
Helena Langewitz
Umkämpfte Inselreiche – Teichtheateraufführungen in Versailles und Wien zwischen 1664 und 1716
Greta Haenen
Die (dramatische Musik in der) Schlafkammerbibliothek Kaiser Leopolds I.: Sammeltätigkeit, Ordnung und Einflüsse auf einen kaiserlichen Komponisten
Klaus Pietschmann
Giovanni Angelini Bontempis Il Paride (Dresden 1662) im Spannungsfeld zwischen höfischer Repräsentation und künstlerischer Ambition
Elisabeth Hilscher, Anna Mader-Kratky
Die gespiegelte Inszenierung? Repräsentation und Hierarchie im Theaterparterre am Wiener Kaiserhof in mariatheresianischer Zeit
Karin Fenböck
Kavalierstheater am Hof Maria Theresias zwischen kaiserlicher Kulturpolitik und traditioneller höfischer Repräsentation
Babette Ball-Krückmann
»Meisterstücke der Erfindung« und konkrete Wirklichkeit. Inszenierung herrschaftlicher Räume im Bühnenbild: Carlo Galli Bibienas Entwürfe für Bayreuth
Getanzte Welten
Margret Scharrer
Zur Einführung
Margret Scharrer
Projektion der Ferne: exotische Räume im französischen Musiktheater des 17. Jahrhunderts
Simon Paulus
L’Architecture dansante – Tanz, Geometrie und Raum in der höfischen Festkultur um 1700
Anhang
Marco Karthe
Das Ekhof-Theater in Gotha – Ein Kleinod deutscher Theaterkultur
Tagungsprogramm
Die Autorinnen und Autoren