Vorschau

Bücher

Oliver Sukrow
Arbeit. Wohnen. Computer.
Zur Utopie in der bildenden Kunst und Architektur der DDR der 1960er Jahre

Im Spannungsfeld zwischen Macht- und Wahrheitsanspruch der SED und dem subjektiven Eigensinn der Kunstwerke und ihrer SchöpferInnen entfalteten sich in den 1960er Jahren zwischen Mauerbau (1961) und Machtwechsel (Ulbricht / Honecker 1971) Debatten um die Frage nach Gestaltung und Erscheinungsbild eines zukünftigen, technologisch hoch entwickelten und wissenschaftlich fundierten Sozialismus. „Wohnen. Arbeit. Computer.“ spürt anhand von Fragen nach dem Aussehen der zukünftigen ArbeiterInnen, nach dem Wohnen der Zukunft sowie nach der Bedeutung des Computers in der Zukunft diesen Vorstellungswelten sozialistischer Wunschräume und Wunschzeiten in Bild, Bau und Wort nach.

Erscheint demnächst

Rolf Rannacher
Lineare Optimierung
Numerik linearer und konvexer nichtlinearer Optimierungsaufgaben

Dieser einführende Text basiert auf Vorlesungen innerhalb eines mehrsemestrigen Zyklus ”Numerische Mathematik“, die der Autor an den Universitäten Saarbrücken und Heidelberg gehalten hat. Im vorliegenden Band werden die Konzepte numerischer Verfahren zur Lösung linearer Optimierungsaufgaben (sog. ”Lineare Programme“) entwickelt. Dazu gehören neben dem klassischen ”Simplex-Verfahren“ insbesondere auch modernere ”Innere Punkte-Methoden“. Als naheliegende Weiterungen werden auch Methoden für konvexe nichtlineare, speziell quadratische Optimierungsaufgaben diskutiert. Dabei finden sowohl theoretisch-mathematische als auch praktische Aspekte Berücksichtigung. Das Verständnis der Inhalte erfordert nur solche Vorkenntnisse, wie sie üblicherweise in den Grundvorlesungen über Analysis, Lineare Algebra und Numerik vermittelt werden. Zur Erleichterung des Selbststudiums dienen theoretische und praktische Übungsaufgaben mit Lösungen im Anhang.

Erscheint demnächst

Nadine Becker
Die goldenen Siegelringe der Ägäischen Bronzezeit

Aufgrund ihres hohen Materialwerts und ihrer aussagekräftigen Ikonographie fanden ägäische Siegelringe in der Forschung bereits mehrfach Beachtung. Dabei stand häufig die Analyse und Interpretation der Bilder im Fokus. Eine Gesamtbetrachtung dieser äußerst komplexen archäologischen Gattung und ihrer vielfältigen Funktionen innerhalb der minoisch-mykenischen Administration und Gesellschaft fehlte jedoch bisher. In der vorliegenden Arbeit werden erstmalig nicht nur erhaltene Ringe, sondern auch Abdrücke goldener Siegelringe auf Tonplomben systematisch untersucht, was ein neues Verständnis der Gattung und deren Wandel im Laufe der Ägäischen Bronzezeit ermöglicht.

Erscheint demnächst

Anja Bandau, Anne Brüske, Natascha Ueckmann (Hrsg.)
Reshaping Glocal Dynamics of the Caribbean

Die Zirkumkaribik und ihre Diaspora ist eine Region der Beziehungen und Brüche, die historisch als Sprungbrett der europäischen Eroberung Amerikas, als Umschlagplatz von Menschen, Ideen und Waren sowie als Experimentierfeld moderner sozialer, politischer und ökonomischer Produktionsformen diente. Heute stellt sich die Region als gemeinsamer kultureller, multilingualer Raum des Zusammenlebens dar, der aber auch durch unterschiedliche Kolonial- und Widerstandsgeschichten von Dissonanzen, Brüchen und Insularitäten geprägt ist. Dieser interdisziplinäre, dreisprachige Band untersucht die Zirkulation von Wissensbeständen und Archiven in der glokalen Wissensproduktion in und über die Karibik und zielt auf eine klarere Vorstellung darüber, wer wie bzw. womit welche Karibik entwirft. Die 33 Beiträge beschäftigen sich mit fünf transversalen Themen: (1) Akademische und künstlerische Annäherungen (2) Kunst und visuelle Studien, (3) Umwelt und Nachhaltigkeit, (4) Migration und Wissenszirkulation, (5) Verschränkte Geschichte(n) und Erinnerungen.

Erscheint demnächst

Matthias Bartelmann
General Relativity

Einsteins allgemeine Relativitätstheorie ist nach wie vor die gültige Theorie der Gravitation und hat sich in zahlreichen Tests und Messungen bewährt. Sie beruht auf einfachen Prinzipien und verbindet die Geometrie der Raumzeit mit deren Masse-Energie-Inhalt. In diesem Vorlesungsskript werden zunächst die physikalischen Grundlagen erläutert und die nötigen differentialgeometrischen Werkzeuge bereitgelegt. Nach der Begründung der Feldgleichungen wird die Bewegung im Gravitationsfeld besprochen und gezeigt, welche Eigenschaften schwacher Gravitationsfelder aus den Feldgleichungen folgen. Lösungen für kompakte Objekte und schwarze Löcher werden hergeleitet und diskutiert, ebenso wie kosmologische Modelle. Zwei astrophysikalische Anwendungen der allgemeinen Relativitätstheorie schließen das Skript ab.

Erscheint Frühjahr 2019

Reihen

Andrea Jördens, Joachim Friedrich Quack (Hg.)
Studien und Texte aus der Heidelberger Papyrussammlung

Die neue Reihe Studien und Texte aus der Heidelberger Papyrussammlung (STHP) hat zum Ziel, eine Plattform für die mit der Sammlung verbundenen Publikationen zu bieten. Dies betrifft insbesondere die Herausgabe der dort aufbewahrten Papyri und Ostraka in griechischer, demotischer, koptischer und arabischer Sprache, ohne sich freilich auf reine Editionsbände zu beschränken. Einen Schwerpunkt bilden die am Institut angefertigten Dissertationen. Die STHP können dadurch als weithin sichtbarer Ausweis der vielfältigen Aktivitäten an der Heidelberger Papyrussammlung gelten.

Die Reihe steht in der Nachfolge der 1954 begründeten Veröffentlichungen aus der Heidelberger Papyrussammlung. Neue Folge (VHP.NF), die bislang unter der Ägide der Heidelberger Akademie der Wissenschaften im Universitätsverlag Carl Winter erschien. Für die Herausgabe wird künftig ein Gremium hochrangiger Fachvertreter aus Papyro¬logie und Ägyptologie zuständig sein. Wie schon bisher, werden die Bände auch dar¬über hinaus weiterhin unter Beiziehung der zuständigen Fachkollegen betreut, was die hohe Qualität der bestens eingeführten Reihe auch in Zukunft verbürgt. Mit der paralle¬len Publikation in digitaler Form wird zudem ein direkter Zugriff auf die online gestellten Artefakte ermöglicht und damit die internationale Wahrnehmung der reichen Bestände an Papyri, Ostraka, Pergamenten und Papieren an der Heidelberger Papyrussammlung weiter gestärkt.

Erscheint demnächst