Neuerscheinung

Neuerscheinung

Aktuelles

14.09.2022

Die neue Zeitschrift bei heiUP: Apocalyptica

Das erste Heft der neuen Zeitschrift Apocalyptica ist online. Die interdisziplinäre und internationale, Peer-Review geprüfte wissenschaftliche Zeitschrift wird vom Käte Hamburger Centre for Apocalyptic and Post-Apocalyptic Studies (CAPAS) der Universität Heidelberg herausgegeben. Die Zeitschrift veröffentlicht Denkanstöße und unterschiedliche Perspektiven auf das Ende von Welten.

02.09.2022

Paul A. Neuendorf : „Daraus kündten auch die Graeci lärnen.“ Die Bemühungen des Martin Crusius (1526–1607) um ein Luthertum der Griechen

Die lutherische Lehre unter den griechischsprachigen Christen zu verbreiten – das war das Ziel des Tübinger Professors Martin Crusius. Mehr als dreißig Jahre lang bemühte sich Crusius, die Grundlagen für ein Luthertum der Griechen zu schaffen und diese – teilweise auf abenteuerlichen Wegen – zu den Adressaten zu schicken.

02.09.2022

Axel Dröber: Nation, Militär und Gesellschaft. Die französische Nationalgarde in Rennes, Lyon und Paris, 1814–1848

Die aus der Revolution hervorgegangene Nationalgarde prägte das öffentliche Leben und die Institutionen Frankreichs nachhaltig. Axel Dröber geht der Geschichte der Nationalgarde während Restauration und Julimonarchie nach. Er untersucht die Organisationsformen der bewaffneten Bürger und ihr Verhältnis zu Verwaltung und Regierung.

17.08.2022

Annette Cremer (Hrsg.): Glas in der Frühen Neuzeit

Glas ist ein faszinierendes Material, von dem in der Frühen Neuzeit ein enormes Innovationspotential ausging. Die Autor*innen dieses Bandes geben interdisziplinäre Einblicke in die Geschichte frühneuzeitlicher Glasobjekte von der Produktion in den ersten Glashütten über die vielfältigen historischen Nutzungsformen bis zur Bewahrung und Präsentation von barockem Glas in Museen.

27.07.2022

Ruperto Carola Nr. 20 (2022): Weich & Hart

In der Jubiläumsausgabe berichten 18 Wissenschaftler*innen über ihre Forschungsarbeit: Das Themenspektrum reicht von Persönlichkeitsentwicklung im Erwachsenenalter, über Akzeptanz von Kompromissen in der Politik oder neue Biomaterialien für die Gelenkregeneration bis zu gegenseitigen Abhängigkeiten im Spannungsfeld von Hard- und Software.

21.07.2022

Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung: Akustische Dimensionen des Mittelalters

Von den Klängen der Musik über die Geräuschen des Handwerks, den Lärm des Krieges bis zur Stille der Klöster: Die Autoren der aktuellen Ausgabe von „Das Mittelalter“ untersuchen die verschiedenen akustischen Dimensionen der Literatur, Historiographie, Musik und Kunst des Mittelalters.

 

Heidelberg University Publishing ist ein Open-Access-Verlag für qualitätsgeprüfte wissenschaftliche Publikationen. Wir unterstützen Open Access als Publikationsmodell für die Verbreitung hervorragender Forschungsergebnisse und setzen Open-Source-Software für die gemeinsame Entwicklung der zugrunde liegenden Publikationstechnologien ein.

Neuerscheinung

Neuerscheinung

Neuerscheinung

Neuerscheinung

Erscheint demnächst

Heidelberger Akademie der Wissenschaften – die Landesakademie von Baden-Württemberg

Die Heidelberger Akademie der Wissenschaften veröffentlicht beim Verlag „Heidelberg University Publishing“ neueste, wissenschaftliche Ergebnisse ihrer exzellenten Forschungsprojekte. Als Landesakademie setzt sie dabei auf das Open-Access-Modell, um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern einen freien Zugang zu ihren Forschungsergebnissen zu ermöglichen. Die Themenbreite der Publikationen reicht dabei von den Musikwissenschaften bis zu den Kultur- und Sozialwissenschaften.