Neuerscheinung

Neuerscheinung

Aktuelles

02.02.2023

Francesco Panarelli, Kristjan Toomaspoeg, Georg Vogeler und Kordula Wolf (Hrsg.): Von Aachen bis Akkon: Grenzüberschreitungen im Mittelalter. Festschrift für Hubert Houben zum 70. Geburtstag

Räumlich, kulturell oder rechtlich – die Autor:innen des neunten Bands der Online-Schriften des DHI Rom. Neue Reihe befassen sich mit ausgewählten Fällen der Überschreitung von Grenzen im Mittelalter.

26.01.2023

Friedrich Carl Kaiser: Carl Stamitz (1745–1801): Biographische Beiträge – Das symphonische Werk – Thematischer Katalog der Orchesterwerke, herausgegeben von Johannes Knüchel

Die 1962 eingereichte Dissertation von Friedrich Carl Kaiser ist die einzige Monographie, die sich mit dem Leben und Werk des kurpfälzischen Hofmusikers Carl Stamitz (1745–1801) systematisch beschäftigt. Bislang lag sie nur in Form der auf wenige Bibliotheken verteilten und voneinander abweichenden Pflichtexemplare vor. Die vorliegende Ausgabe bietet nun eine verlässliche Leseausgabe.

26.01.2023

Steve Pagel: Die Wurzeln der Kontaktlinguistik: Zur Entstehung des Sprachkontaktparadigmas in der Sprachwissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Romanistik

Von Platon bis zur Kontaktlinguistik: Steve Pagel erzählt die Geschichte der Erforschung von Sprachkontakt und zeigt, wie kritisch-historiografische Studien helfen können, aktuelle Debatten voranzubringen.

13.01.2023

Peter König und Oliver Schlaudt (Hrsg.): Kosmos: Vom Umgang mit der Welt zwischen Ausdruck und Ordnung

Was sind die Voraussetzungen kosmologischen Denkens? Wie schreiben sich
Kosmologien in die intellektuellen, theoretischen, politischen, ethischen und praktischen Kontexte ihrer Zeit ein? Welche Perspektiven eröffnen sie für die Zukunft? Diese Fragen beantworten die Autoren in mehreren Fallstudien, die von der Vorgeschichte bis zur heutigen Erdsystemwissenschaft reichen.

15.12.2022

Das Mittelalter 2 (2022): Die Materialität von Kredit. Sachüberlieferungen mittelalterlicher Schuld- und Kreditbeziehungen

Kerbhölzer, Pfandgegenstände, Rechnungslisten oder Briefe: Die neue Ausgabe von „Das Mittelalter“ beschreibt in neun Fallstudien die Bedeutung verschiedenartiger Artefakte für Kreditbeziehungen in unterschiedlichen mittelalterlichen Gesellschaften.

15.12.2022

Die Lecture Notes von Astrophysiker Björn Malte Schäfer sind online

Die Lecture Notes Physik bekommen Zuwachs: “General Relativity”, “Cosmology”, “Tooltips” und “Statistical Physics” lauten die Titel der ersten vier Skripte von Björn Malte Schäfer, Professor für Astrophysik an der Universität Heidelberg.

 

Heidelberg University Publishing ist ein Open-Access-Verlag für qualitätsgeprüfte wissenschaftliche Publikationen. Wir unterstützen Open Access als Publikationsmodell für die Verbreitung hervorragender Forschungsergebnisse und setzen Open-Source-Software für die gemeinsame Entwicklung der zugrunde liegenden Publikationstechnologien ein.

Neuerscheinung

Neuerscheinung

Neuerscheinung

Neuerscheinung

Erscheint demnächst

Heidelberger Akademie der Wissenschaften – die Landesakademie von Baden-Württemberg

Die Heidelberger Akademie der Wissenschaften veröffentlicht beim Verlag „Heidelberg University Publishing“ neueste, wissenschaftliche Ergebnisse ihrer exzellenten Forschungsprojekte. Als Landesakademie setzt sie dabei auf das Open-Access-Modell, um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern einen freien Zugang zu ihren Forschungsergebnissen zu ermöglichen. Die Themenbreite der Publikationen reicht dabei von den Musikwissenschaften bis zu den Kultur- und Sozialwissenschaften.