Neuerscheinung

Neuerscheinung

Aktuelles

22.07.2021

Ruperto Carola: Verbinden & Spalten

Das Forschungsmagazins Ruperto Carola präsentiert aktuelle Forschungsthemen der Universität Heidelberg. Unter dem Titel „Verbinden & Spalten“ geht es in der aktuellen Ausgabe unter anderem um die Auswirkungen der Corona-Pandemie für unsere Gesellschaft, um molekularer Todeskomplexe und Fortschritte in der Alzheimer-Forschung.

19.07.2021

Silke Leopold und Bärbel Pelker (Hrsg.): Fürstliches Arkadien. Sommerresidenzen im 18. Jahrhundert

Fürstliche Sommerresidenzen gelten als Sehnsuchtsorte, an denen die Herrscher ihren Traum vom irdischen Paradies zu verwirklichen und den Zwängen des höfischen Zeremoniells zu entfliehen suchten. Welche Musik in Sommerresidenzen im deutschsprachigen Raum sowie in Italien, Spanien, England, Schweden und Russland gemacht wurde, untersuchen die Autoren des fünften Bands der Schriften zur Südwestdeutschen Hofmusik.

16.07.2021

Anna Laiß: Universalistisches Ideal und koloniale Kontinuitäten. Die »harkis« in der Fünften Französischen Republik

Mit der Unabhängigkeit Algeriens 1962 verließen etwa 85 000 Muslime, die während des Krieges die französische Armee unterstützt hatten, das Land in Richtung Frankreich. Anna Laiß analysiert die schwierige Suche der sogenannten »harkis« und deren Nachkommen nach ihrem Platz in der Französischen Republik.

16.07.2021

Jetzt im Open Access: Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung

Ab sofort erscheint die Zeitschrift „Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung“ bei heiUP: In der bekannten Print-Version und jetzt auch zum kostenlosen Download. Der Mediävistenverband nimmt den digitalen Wandel seiner Zeitschrift zum Anlass, in der aktuellen Ausgabe nach dem Stand seiner Disziplin im Jahr 2021 zu fragen und Zukunftsperspektiven zu entwickeln.

09.07.2021

Lajos Berkes: Vom byzantinischen zum arabischen Ägypten. Neue dokumentarische Papyri aus dem 5. bis 8. Jahrhundert (P.Heid. XI)

Einblicke in das gesellschaftliche Leben im spätantiken Niltal: Band 2 der Studien und Texte aus der Heidelberger Papyrussammlung umfasst die Edition von 42 bislang unveröffentlichten ägyptischen Papyrusdokumenten aus dem 5. bis 8. Jahrhundert n. Chr. mit Übersetzung und einem historisch-linguistischen Kommentar.

17.06.2021

Sarah-Denise Fabian, Silke Leopold, Panja Mücke und Rüdiger Thomsen-Fürst (Hrsg.): Johann Stamitz und die europäische Musikermigration im 18. Jahrhundert

Johann Stamitz war eine Galionsfigur der Mannheimer Hofmusik: Der neue Band der Schriften zur Südwestdeutschen Hofmusik basiert auf dem Symposium »Die Familie Stamitz und die europäische Musikermigration im 18. Jahrhundert«, zu dem neben erfahrenen Fachleuten explizit auch Nachwuchswissenschaftler aufgerufen waren, ihre Forschungsergebnisse zu präsentieren.

 

Heidelberg University Publishing ist ein Open-Access-Verlag für qualitätsgeprüfte wissenschaftliche Publikationen. Wir unterstützen Open Access als Publikationsmodell für die Verbreitung hervorragender Forschungsergebnisse und setzen Open-Source-Software für die gemeinsame Entwicklung der zugrunde liegenden Publikationstechnologien ein.

Neuerscheinung

Neuerscheinung

Neuerscheinung

Erscheint demnächst

Erscheint demnächst

Heidelberger Akademie der Wissenschaften – die Landesakademie von Baden-Württemberg

Die Heidelberger Akademie der Wissenschaften veröffentlicht beim Verlag „Heidelberg University Publishing“ neueste, wissenschaftliche Ergebnisse ihrer exzellenten Forschungsprojekte. Als Landesakademie setzt sie dabei auf das Open-Access-Modell, um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern einen freien Zugang zu ihren Forschungsergebnissen zu ermöglichen. Die Themenbreite der Publikationen reicht dabei von den Musikwissenschaften bis zu den Kultur- und Sozialwissenschaften.