Zitationsvorschlag

Bandau, Anja, Brüske, Anne und Ueckmann, Natascha (Hrsg.): Reshaping Glocal Dynamics of the Caribbean: Relaciones y Desconexiones, Relations et Déconnexions, Relations and Disconnections, Heidelberg: Heidelberg University Publishing, 2018. https://doi.org/10.17885/heiup.314.534

Identifier

ISBN 978-3-946054-89-4 (PDF)
ISBN 978-3-946054-88-7 (Hardcover)
ISBN 978-3-947732-14-2 (Softcover)

Veröffentlicht

26.10.2018

Autor/innen

Anja Bandau (Hrsg.), Anne Brüske (Hrsg.), Natascha Ueckmann (Hrsg.)

Reshaping Glocal Dynamics of the Caribbean

Relaciones y Desconexiones, Relations et Déconnexions, Relations and Disconnections

Die Zirkumkaribik und ihre Diaspora ist eine Region der Beziehungen und Brüche, die historisch als Sprungbrett der europäischen Eroberung Amerikas und Umschlagplatz von Menschen, Ideen und Waren sowie als Experimentierfeld moderner sozialer, politischer und ökonomischer Produktionsformen diente. Heute stellt sich die Region als gemeinsamer kultureller, multilingualer Raum des Zusammenlebens dar, der aber auch durch unterschiedliche Kolonial- und Widerstandsgeschichten von Dissonanzen, Brüchen und Insularitäten geprägt ist. Dieser interdisziplinäre, dreisprachige Band untersucht die Zirkulation von Wissensbeständen und Archiven in der glokalen Wissensproduktion in und über die Karibik und zielt auf eine klarere Vorstellung darüber, wer wie bzw. womit welche Karibik entwirft. Die 33 Beiträge beschäftigen sich mit fünf transversalen Themen: (1) Akademische und künstlerische Annäherungen (2) Kunst und Visuelle Studien, (3) Umwelt und Nachhaltigkeit, (4) Migration und Wissenszirkulation, (5) Verschränkte Geschichte(n) und Erinnerungen.

Anja Bandau ist Professorin für romanistische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Leibniz Universität Hannover. Sie beschäftigt sich insbesondere mit transnationalen Literaturen und Kulturen im Kontext von karibischer Diaspora und Migration sowie deren historische Dimension seit dem 18. Jh.

Dr. Anne Brüske forscht und lehrt seit 2008 an der Universität Heidelberg. Sie beschäftigt sich insbesondere mit der Produktion von fiktionalem Raum in zeitgenössischer karibischer Diasporaliteratur.

PD Dr. Natascha Ueckmann arbeitet als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. 2014 publizierte sie die Studie  Ästhetik des Chaos in der Karibik. Aktuell forscht sie zur Rezeption der Aufklärung in den zeitgenössischen Literaturen der Frankokaribik.

Rezensionen und Presse

"[...] the volume’s case for Caribbean Studies is convincing, since the book itself seems to embody not only what the present of the field looks like, but what it could look like in the future: a field which, though diverse in its occupations and expansive in its outlook, has an ever-changing, shared point of focus."

Sigrid Thomsen, in: Iberoamericana, XX, 75 (2020), 314-315.

Kapitel

Inhaltsverzeichnis
Seiten
PDF
HTML
Front Matter
Table of Contents
v-viii
Acknowledgements
ix
Anne Brüske, Anja Bandau, Natascha Ueckmann
1-27
I. Academic and Artistic Approaches to ‘the Caribbean’
II. Arts and Visual Studies
III. Environment and Sustainability
IV. Migration and Knowledge Circulation
V. Negotiating History: Entangled Histories and Memories
On the Contributors
491-508

Kommentare