Preview

Books

Matthias Bartelmann
General Relativity

Einstein‘s theory of general relativity is still the valid theory of gravity and has been confirmed by numerous tests and measurements. It is built upon simple principles and relates the geometry of space-time to its matter-energy content. These lecture notes begin by introducing the physical principles and by preparing the necessary mathematical tools taken from differential geometry. Beginning with Einstein’s field equations, which are introduced in two different ways in the lecture, the motion of test particles in a gravitational field is then discussed, and it is shown how the properties of weak gravitational fields follow from the field equations. Solutions for compact objects and black holes are derived and discussed as well as cosmological models. Two applications of general relativity to astrophysics conclude the lecture notes.

Coming in Spring 2019

Miriam Régerat-Kobitzsch
»Cette reine qui fait une si piètre figure«

Die französische Königin Maria von Medici (1575–1642) galt in der Nachwelt als vulgär, verschwenderisch, machtbesessen und intrigant, ja sogar als Gattenmörderin. Dies ist das Bild, das die männlich und national geprägte Geschichtsschreibung in Frankreich seit dem Ancien Régime von ihr vermittelt hat. Ihr kulturelles und politisches Wirken wurde hierbei zu einer unbedeutenden weiblichen und italienischen Klammer zwischen der Herrschaft Heinrichs IV. und dem Ministerium Richelieus reduziert. In den historischen Meistererzählungen des 19. Jahrhunderts diente die Schilderung vermeintlicher Verfehlungen Marias von Medici überdies als Beleg für den Siegeszug einer werdenden französischen Nation, die Widerstände immer erfolgreich überwunden hatte.

Dieses Buch untersucht erstmals eingehend die bewegte Rezeption der umstrittenen zweiten Medici-Regentin im 19. Jahrhundert in Frankreich und setzt diese mit dem Bild in Perspektive, das zeitgleich in anderen europäischen Ländern von ihr entwickelt wurde. Warum überdauerten die negativen Motive ihrer Rezeption den Einschnitt der Revolution von 1789? Welchen Platz nahm diese Figur im historischen Diskurs einer sich zunehmend bürgerlich, republikanisch und laizistisch definierenden französischen Nation ein? Die Studie bietet tiefe Einblicke in die Verquickung von Geschichtsschreibung, Gesellschaft und Politik in der europaweiten Krisen- und Umbruchszeit des Nationalismus.

Coming in Summer 2019