5.0 Sprachinstitutionen und Sprachkritik im Englischen

  • Beatrix Busse (Autor/in)
  • Ruth Möhlig-Falke (Autor/in)

Abstract

Seit ihren Anfängen im 15. Jahrhundert vollzog sich die Standardisierung des Englischen in Großbritannien weitgehend ohne eine aktive Kontrolle durch die Regierung. So hat es in Großbritannien niemals eine Sprachinstitution gegeben, die der italienischen Accademia della Crusca oder der Académie Française vergleichbar gewesen wäre, obwohl es vor allem im 17. und 18. Jahrhundert verschiedene Bestrebungen gab, eine englische Sprachakademie zu gründen. Dennoch wurden die Kultivierung und Kodifizierung des Englischen durch eine Reihe von zum Teil einfluss-
reichen akademischen Gesellschaften unterstützt. Die Entwicklung von Sprachnormen in Großbritannien folgte jedoch seit jeher einem weitgehend deskriptiven, am Sprachgebrauch orientierten Ansatz, der Variabilität und Wandel zuließ, obwohl es auch immer wieder einzelne Stimmen gegeben hat, die eine präskriptive Haltung einnahmen und einnehmen. So hat die Fähigkeit, sich in „korrektem“ Englisch ausdrücken zu können, wenn die Situation es erfordert, nach wie vor einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2019-12-12
Sprache
Deutsch