Vom Datenchaos zum strukturierten Modell – Wie sich Daten zähmen lassen

  • Christel Weiß (Autor/in)
    Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg

Abstract

Dieser Beitrag stellt sich der Herausforderung, die beiden Begriffe „Chaos“ und „Struktur“ zu einem harmonischen Ganzen zu verbinden. Es wird dargelegt, wie aus dem Gedankenchaos im Kopf eines Forschers ein klares Konzept entsteht, wie Chaos bereits bei der Studienplanung vermieden werden kann und wie es mittels statistischer Methoden gelingt, einem unstrukturierten Datenchaos ein strukturiertes Profil zu verleihen. Das Entdecken dieser Strukturen ermöglicht es, Zusammenhänge zu erkennen und neues Wissen zu erlangen. Diese Vorgehensweise wird anhand ausgewählter Therapiestudien aus zwei Jahrhunderten erläutert.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2020-07-02
Sprache
Deutsch
Schlagworte
Statistik; Klinische Studien; Forschung; Datenanalyse