Wie mobil sind Pflanzen?

Claudia Erbar, Peter Leins

Abstract


Fest verwurzelte Pflanzen können nur über ihre Nachkommen wandern, z.B. in Form von Samen, und nutzen als Vehikel den Wind, das Wasser oder Tiere, oder sie breiten sich nach dem "do-it-yourself-Verfahren" aus. Deshalb findet man in der Pflanzenwelt vielfältige, oft von hoher technischer Raffinesse geprägte Anpassungen von Samen, Früchten und Fruchtständen an ihre transportierenden Medien. Die unterschiedlichsten Techniken reichen von Kleb- und Klettverschlüssen zur Anheftung als blinde Passagiere über Flug-, Schwimm- und Schleudertechniken bis hin zur Wanderung über den Darm von Tieren.

Weitere interessante Aspekte betreffen die Fragen: Reicht das Ankommen auf einem geeigneten Keimplatz (Stichwort: Keimlingskonkurrenz)? Wie weit und wie schnell wandern Pflanzen? Wie erfolgt die Besiedlung ozeanischer Inseln, die tausende Kilometer vom nächsten Kontinent entfernt liegen? Was sind die Folgen einer solchen Weiteststreckenausbreitung? Klimawandel - Fluch oder Segen für die Pflanzenwanderung?


Volltext:

PDF



DOI: http://dx.doi.org/10.17885/heiup.hdjbo.2018.0.23818

URN (PDF): http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-heiup-hdjbo-238185

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


ISSN-Internet: 2509-2464