Pariser Historische Studien

Die Pariser Historischen Studien (PHS) sind eine internationale Publikationsreihe, die vom Deutschen Historischen Institut Paris (DHIP) seit 1962 herausgegeben wird. Sie ist ein Forum für den akademischen Austausch zwischen deutscher und französischer Forschung und steht auch exzellenten außeruniversitären Studien offen, die in den Forschungsbereichen des DHIP angesiedelt sind. In bereits mehr als hundert Bänden bieten die PHS der Fachwelt und einer wissenschaftlich interessierten Öffentlichkeit ein breites Themenspektrum zur westeuropäischen und französischen Geschichte von der Spätantike bis zur Gegenwart. Ab 2019 fusioniert sie mit der ähnlich ausgerichteten zweiten Reihe des DHIP, den seit 1975 erscheinenden Beiheften der Francia. Diese beiden Publikationstraditionen werden ab der Bandnummer 115 in einer Reihe, den PHS, und mit erhöhter Sichtbarkeit durch vielfältige Verbreitungskanäle weitergeführt: frei zugängliche Forschungsergebnisse durch sofortigen Open Access ‐ und eine Druckausgabe (Print on Demand) mit neuem Reihendesign.

Bibliographische Angaben

Pariser Historische Studien

Herausgeber
Thomas Maissen

Redaktionsleitung
Stefan Martens

Redaktion
Veronika Vollmer

Deutsches Historisches Institut Paris (DHIP)