Außer Kontrolle. Gefühle bei Persönlichkeitsstörungen

  • Sabine C. Herpertz (Autor/in)

Abstract

Ein Zuviel an Gefühlen schafft im Zusammenleben ebenso Barrieren und Probleme wie ein Zuwenig. Die neurowissenschaftliche Forschung geht den „heißen“ und „kalten“ Emotionen mit modernen Untersuchungsverfahren auf den Grund. Das Ziel dabei ist, neue Behandlungsansätze für Patientinnen und Patienten mit bislang nur schwer oder gar nicht zu therapierenden Störungen der Persönlichkeit zu entwickeln.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
Veröffentlicht
2018-12-13
Rubrik
Kapitel III
Sprache
de
Forschungsansatz, -methode oder -verfahren
text