Detektivarbeit. Extremen Klimaereignissen auf der Spur

Tobias Kluge, Maximilian Schuh

Abstract


Extremen Klimaereignissen wie Dürren oder Überflutungen begegnen wir nicht nur heute, sondern immer wieder in der Geschichte. Hinweise darauf finden sich in historischen Dokumenten, aber auch in Klimaarchiven wie Tropfsteinen. Lassen sich die Umstände solcher Klimaereignisse besser verstehen und bewerten, wenn man historische und geologische Archive komplementär untersucht und überprüft? Diesen Fragen gehen Heidelberger Wissenschaftler mit einem neuen integrierenden Forschungsansatz nach – frei nach dem Motto „Tropfsteine vom Land – Rechnungen aus der Stadt“.

Volltext:

PDF



DOI: http://dx.doi.org/10.17885/heiup.ruca.2018.12.23806

URN (PDF): http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-heiup-ruca-238069

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks