Vom Kinderwunsch zum Wunschkind. Die Sicht der Männer

Thomas Strowitzki, Tewes Wischmann

Abstract


Früher blieb dem Mann in der Kinderwunschbehandlung meist nur die Rolle des Partners der „eigentlichen“ Patientin. Heute steht von Anfang an das Paar im Mittelpunkt. Auch in der Forschung wurde die Frage, wie der Mann die reproduktionsmedizinische Diagnose und Therapie erlebt, lange vernachlässigt. Diese Lücke schließen Heidelberger psychosoziale Arbeiten zum Thema „Kinderwunsch bei Männern“.

Volltext:

PDF



DOI: http://dx.doi.org/10.17885/heiup.ruca.2017.10.23681

URN (PDF): http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-heiup-ruca-236815

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks