Art oder Artefakt? Im Auge des Betrachters

Gerd U. Auffarth

Abstract


Das menschliche Sehen ist weitaus mehr als nur das Lesen von Zahlen und Buchstaben auf dem Display eines Smartphones. Das Auge kann eine Vielzahl visueller Informationen aufnehmen – und unser Gehirn kreiert daraus Welten, die selbst das beste „3D-Kino“ nicht zu erschaffen vermag. 80 Prozent aller Informationen der Außenwelt gelangen über das Auge in unser Gehirn. Doch oftmals wird unser Sehen von Erkrankungen getrübt. Die Operation des „Grauen Stars“ etwa ist weltweit der häufigste chirurgische Eingriff. Neue Verfahren, die Laserstrahlen mit modernen bildgebenden Methoden kombinieren, machen diesen Eingriff präziser – und versprechen, nahezu jeden Sehfehler zu korrigieren.

Volltext:

PDF



DOI: http://dx.doi.org/10.17885/heiup.ruca.23506

URN (PDF): http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-ruca-235069

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks