Abseits der Norm? Das Fremde und das Eigene

Edgar Wolfrum, Rubina Zern

Abstract


„Vielfalt, nicht Uniformität ist Stärke“ – diese Worte von Altbundeskanzler Willy Brandt bezeugen die gesellschaftliche Grundhaltung zu einem Miteinander verschiedener Lebensentwürfe. Anders zu sein als die Mehrheit hat in der Geschichte allerdings auch immer wieder zu Auseinandersetzungen und Ausgrenzung geführt.

Volltext:

PDF



DOI: http://dx.doi.org/10.11588/ruca.2014.5.17208

URN (PDF): http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-ruca-172089

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks