Licht ins Dunkel bringen: Gravitationslinsen im Kosmos

Matthias Bartelmann

Abstract


Die moderne Kosmologie stellt uns vor ein schwieriges Problem: Zahlreiche Beobachtungen des Universums zeigen, dass bei weitem die meiste Materie im Universum dunkel ist – nicht, weil sie in einem Zustand wäre, in dem sie nicht leuchten könnte, sondern weil sie von einer unbekannten Form ist, die nicht mit Licht wechselwirken kann. Wie können wir dennoch untersuchen, wie viel dieser dunklen Materie auf welche Weise im Universum verteilt ist? Dieser Frage widmet sich der vorliegende Beitrag.

Volltext:

PDF



DOI: http://dx.doi.org/10.17885/heiup.studg.2016.0.23598

URN (PDF): http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:16-heiup-studg-235986

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.